Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Einstellungen |
UA-84679295-28
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.

Fitnesstraining im Alter

veröffentlicht am 30.05.2018

Regelmäßiges Krafttraining kann die Muskulatur erheblich verjüngen. Selbst alte Menschen können ihre Werte um Jahrzehnte verbessern.

Wenn Muskeln altern, schwinden sie nicht nur, dem Gewebe steht auch weniger Energie zur Verfügung. Grund dafür ist, dass mit den Jahren die Leistung der Mitochondrien abnimmt. Diese winzigen Zellorganellen funktionieren als winzige Kraftwerke, die den Zellen Energie zur Verfügung stellen.

Schmerzfrei, gezielt und regelmäßig trainieren

Wenn es ums Training geht, entwickeln Sportler mitunter einen ungesunden Ehrgeiz. Sportler jeder Altersgruppe schätzen ihr Leistungsvermögen oft zu hoch ein und belasten sich deshalb beim Sport zu stark. Ausdauer, Kraft, Muskelaufbau und Koordination sollten ältere Menschen regelmäßig trainieren. Bei Senioren umfasst die Ausdauer den größten Teil,  jedoch muss man auch Muskelaufbau und Koordination fördern, um dadurch Stürze zu verhindern.

Muskelaufbau statt Bewegungsmangel

Der Lohn für ein regelmäßiges und gezieltes Training ist ein stabiles Muskelkorsett und mehr Beweglichkeit. Es klingt widersprüchlich, doch Bewegung schützt vor Verschleiß. Die Muskeln stützen den Rumpf und die Gelenke und schützen so vor Verschleißerscheinungen. Zu wenig Bewegung im Alter kann hingegen eine gefährliche Abwärtsspirale nach sich ziehen: Durch Bewegungsmangel schwindet die Muskulatur verstärkt. Dadurch fehlt es vielen älteren Menschen wiederum an der Kraft, sich zu bewegen und ihre Aktivität geht weiter verloren.

Sport hat aber nicht nur positive Effekte auf die Muskeln, den Blutdruck oder den Blutzucker. Studien haben gezeigt, dass Bewegung auch Demenz, Alzheimer und Depressionen vorbeugen kann. Beim Sport schüttet das Gehirn Neurotransmitter aus, die dem Körper gut tun. Das ist wohl auch der Grund, weshalb man sich zufriedener und selbstbewusster fühlt, wenn man sich ausgiebig bewegt hat.   

Fitnesstraining im Alter